Aktuelle Nachrichten und Meldungen

Die Kanzlei Dr. Greger & Collegen:

Seit 1999 vertritt die Kanzlei Dr. Greger & Collegen bundesweit erfolgreich Privatpersonen und Unternehmen in den Bereichen Bank- und Kapitalanlagerecht sowie Versicherungsrecht und Wirtschaftsrecht. 

Das Leistungsspektrum der Kanzlei Dr. Greger & Collegen umfasst unter anderem:

  • Bankrecht
  • Kapitalanlagerecht
  • Versicherungsrecht
  • Wirtschaftsrecht
  • Forderungsmanagement
  • Verbraucherrecht
  • Rückabwicklung von Lebensversicherungsverträgen
  • Schiffsbeteiligungen / Container-Investments 
  • Anleihen
  • Aktionärsklagen
  • Immobilienrecht
  • Rückabwicklung/Widerruf von Verbraucherdarlehen
  • Schadensrecht, Haftpflicht- und Personenschäden

Wir unterstützen Sie bei der Wahrnehmung Ihrer Interessen und der Durchsetzung von Forderungen und Schadensersatzansprüchen. Neben der individuellen Geltendmachung von Ansprüchen betreuen wir geschädigte Verbraucher auch in diversen Großverfahren.

Aktuelles

04.03.2011

ALBIS Finance AG – Kapitalvernichtung anstelle von Kapitalvermehrung

Anleger, die sich als atypisch stiller Gesellschafter mit einer Vertragslaufzeit von 10 Jahren an der ALBIS Finance AG (ehemals Nordlease AG) beteiligten, hätten nach fristgerechter Kündigung der Beteiligung normalerweise bereits Ende des Jahres 2010 ihr Auseinandersetzungsguthaben ausbezahlt bekommen sollen. Auszahlungen des Guthabens werden jedoch verzögert.

Anstelle der in Aussicht gestellten positiven Rendite erweist sich die Kapitalanlage als Verlustgeschäft. Das von der Gesellschaft mitgeteilte Abfindungsguthaben liegt erheblich unter der Summe der eingezahlten Beträge. Anleger sollen nicht einmal 2/3 ihres investierten Betrages zurückerhalten!

Die Gesellschaft weigert sich zudem, das magere Abfindungsguthaben in einem Betrag vollständig auszuzahlen. Aufgrund eines Liquiditätsengpasses, für den die Finanzkrise verantwortlich gemacht wird, könne das Guthaben an die ausscheidenden Anleger nur in Raten, verteilt auf fünf Jahre, ausgezahlt werden.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Dr. Stephan Greger aus Regensburg, der bereits zahlreiche Anleger in dieser Angelegenheit vertritt, hält jedoch weniger die Finanzkrise als vielmehr das Fondskonzept an sich für den eigentlichen Grund des Liquiditätsproblems. Insbesondere die erheblichen Emissionskosten in Höhe von 20 % des Zeichnungsvolumens sowie die enormen laufenden Kosten dürften seiner Ansicht nach wohl eher der Grund für die finanziellen Probleme des Fonds sein.

Anleger sollten sich mit der Auszahlung des Abfindungsguthabens in Raten nicht abspeisen lassen und auf eine Auszahlung des Betrages in einer Summe bestehen. Sofern sich die Gesellschaft auf einen angeblichen Liquiditätsengpass beruft, sollte Einsichtnahme in das Wirtschaftsprüfungsgutachten gefordert werden.

Laut Rechtsanwalt Dr. Greger sollten Anleger zudem mit der außergerichtlichen bzw. gerichtlichen Durchsetzung ihrer Schadensersatzansprüche nicht länger warten, da im Falle einer wirtschaftlichen Schieflage oder einer Insolvenz der Gesellschaft nicht nur die Gefahr besteht, dass die Auszahlung des Abfindungsguthabens unmöglich wird, sondern darüber hinaus würde auch die Rückforderung aller bislang erhaltenen Ausschüttungen drohen.

Geschädigten Anlegern wird empfohlen, sich zur Überprüfung von Schadensersatzansprüchen, die auf die vollständige Rückerstattung des eingesetzten Kapitals gerichtet sind, an einen Rechtsanwalt zu wenden, der sich auf das Rechtsgebiet des Kapitalanlagerechts spezialisiert hat. Für die von uns vertretenen Mandanten haben wir bereits eine Vielzahl von Prospekthaftungsklagen beim Landgericht Hamburg eingereicht.

 

To top

Dr. Greger & Collegen – Standorte

Standort München
Prinzregentenstr. 54
80538 München

089 2370848-0

089 2370848-11

kanzlei-muenchen@remove-this.dr-greger.de

Standort Regensburg
Dr.-Leo-Ritter-Str. 7
93049 Regensburg

0941 630996-0

0941 630996-20

kanzlei-regensburg@remove-this.dr-greger.de

Standort Wien
Heiligenstädter Lände 29 /2. OG
1190 Wien

+43 1 361 44 1180

+43 1 361 44 1182

kanzlei-wien@remove-this.dr-greger.at

News-Archiv

Alle anzeigen